emmuc – E-Mail-Marketing

HOME     LOGIN

10 Tipps zur Vermeidung von Spam-Problemen

Die Masse der versendeten Spam-Mails führt dazu, dass immer mehr Provider, Firmen und auch Privatpersonen Spamfilter einsetzen um dieser unerwünschten Nachrichtenflut Herr zu werden. Leider fallen diesen Spamfiltern auch erwünschte Mails zum Opfer. Damit der eigenen E-Mail-Aktion nicht dasselbe Schicksal droht sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Nur gültige und seriöse Absender- und Reply-Adresse verwenden.
  • Verzichten Sie auf JavaScript, komplexe Tabellenstrukturen und auffällige Farbgebungen. Wer auf Nummer Sicher gehen will versendet reine Textmails.
  • In der Betreffzeile sollte auf reine Großbuchstaben, spezielle Schlüsselworte wie „Gewinnspiel, kostenlos … usw“ und Sonderzeichenansammlungen wie „!!!“ verzichtet werden.
  • Der Textteil des E-Mails sollte größer sein als der Anteil der graphischen Elemente.
  • Auf reißerische Aussagen, Großbuchstaben, mehrfache Sonderzeichen, und kryptische Abkürzungen sowie jegliche Begriffe aus dem Rotlichtmilieu ist im Textteil zu verzichten.
  • Hyperlinks nie in JavaScript verbergen.
  • Eingebundene Bilder auf eigenem Server bzw. auf dem Server des Versandproviders ablegen.
  • Wenn unbedingt eine Anlage beigefügt werden muss, dann bitte im PDF-Format.
  • Vermeiden Sie Desktop E-Mail-Versandlösungen.
  • Wer dazu den Mailversand über einen zertifizierten Mailserver abwickelt ist auf der sicheren Seite.

Besonders einfach lässt sich das Spam-Problem mit dem in die emmuc Multi-Channel-Marketing Plattform integrierten emmuc Spam-Checker umgehen.

Weitere Informationen finden Sie unter: , , ,